Spenden statt Geschenke

Auch in diesem Jahr unterstützt die Protronic mit ihrer Spende das Jugendhaus „Werner Moser“ in Bennewitz. Bereits im vergangenen Jahr hieß es „spenden statt Geschenke“. So wurde auch in diesem Jahr das Budget für Weihnachtsgeschenke an Kunden in Höhe von 1.500,-€ als Spende an das Jugendhaus in Bennewitz übergeben. Hiermit ist bereits im vergangenen Jahr ein Teil der Kosten für Betreuungspersonal im Jugendhaus beglichen wurden. So steht den Jugendlichen und Kindern der Gemeinde stets ein Ansprechpartner für Probleme zur Verfügung. Das Jugendhaus steht für tägliche Freizeitgestaltung allen offen. So wurden verschiedenste Events organisiert wie Gruppenfahrten, Ferienbetreuung, Nachtwanderung und Zeltübernachtung. Jetzt in der Weihnachtszeit wurde wieder eine Wichtelwerkstatt installiert in der Geschenke gebastelt werden können. Auch die ortsansässige Grundschule nutzt das Jugendhaus rege. So wird auch im Rahmen des Weihnachtsmarktes, der vor dem Jugendhaus aufgebaut wird, ein Weihnachtsprogramm der Kinder aufgeführt. Die Kinder und Jugendlichen sollen in der Gemeinschaft leben und so lernen Unterschiede zu respektieren.

Die Protronic hat sich auch im laufenden Jahr für die beiden Grundschulen der Region engagiert. So wurden durch eine Spendenaktion neue Sportgeräte für die freie Grundschule in Püchau erworben.

In diesem Jahr entstand das letzte der Treppenhausbilder in der Grundschule Bennewitz. In den vergangenen vier Jahren entstand in jedem Jahr ein neues Treppenhausbild über die Flora und Fauna verschiedener Kontinente. Der bekannte, leipziger Künstler Steffen Metzler gestaltete die vier großformatigen Bilder und gemeinsam mit den Kindern wurden diese dann umgesetzt. Jedes Jahr konnte die vierte Klasse selbst an dem Bild mit gestalten und malen. So entstanden Bilder mit einem sehr persönlichen Bezug für die Kinder. Die Protronic unterstützte das Projekt von Anfang an. So wurde ein Teil der Kosten für das erste Bild übernommen. Den anderen Teil trug die Gemeinde. Es wurde der Kontakt mit dem Künstler hergestellt, der trotz kleinem Budgets und hohem Zeitaufwand für das Projekt gewonnen werden konnte. Die Kinder malten mit ihm gemeinsam die Bilder in kleinen Gruppen mit großer Begeisterung. Es ist schließlich nicht alltäglich mit einem richtigen Künstler gemeinsam Kunst praktisch erleben zu können.